Farblichttherapie

Farblichttherapie (Hormesis)

Die Farblichttherapie wird bei körperlichen und psychischen Erkrankungen und zur Steigerung des Wohlbefindens unterstützend eingesetzt. Dabei werden die Farblichtschwingungen über die Augen und die Hautoberfläche aufgenommen und gelangen so durch die Zellen zum Nervensystem und lösen dort verschiedenen Reaktionen je nach Farbe aus. Farblichttherapie ist die Vitalisierung durch Strahlenenergie.

Das therapeutische Farblicht zielt es auf das Biophotonenkraftfeld aus. Mit diesem Kraftfeld sind alle Zellen des Körper umgeben. Wenn sich dieses nicht mehr im Gleichgewicht befindet entsteht Krankheit.

Die Bestrahlung sollte mindestens 20 Minuten erfolgen und möglichst dreimal täglich ca. 14 Tage lang. Daher biete ich die Möglichkeit des Verleihes eines Farblichtgerätes, damit sie die Behandlung zu Hause durchführen können.

Je nach Wellenlänge und Stärke ergeben sich unterschiedliche Wirkungen. Entweder eine anregende oder eine beruhigende, entspannende Wirkung. Dabei wirken allgemein helle Farben und Lichter anregend und aktivierend und dunkle Farben beruhigend. Die Wirkung beruht dabei auf die Energiezufuhr und auf dem Schwingungsmuster, welches in das Gewebe gegeben wird.

Das Farblicht hat eine Eindringtiefe von 3-5cm unter die Haut.

 

Beschriebene Wirkung einzelner Farben:

  • Rot (Herz und Lunge): Rotes Farblicht hat eine anregende und aktivierende Wirkung. Es erhöht den Puls, den Blutdruck und die Atemfrequenz. Außerdem wirkt es tonisierend auf die Meridiane und Akupunkturpunkte.
  • Orange: Orange ist die Farbe der Heiterkeit und Freude. Sie wirkt aufbauend, kräftigend und anregend. Außerdem kann sie allgemein bei Umfangsvermehrungen benutzt werden, da die Wellenlänge des orangenen Farblichtes das körpereigene Immunsystem an der betroffenen Stelle anregt es abzubauen bzw. dagegen vorzugehen. Das Megastatische Wachstum kann gebremst werden und Fettlipome verstoffwechselt und abgebaut werden.
  • Gelb (Verdauungstrakt und Hormonsystem): Sie regt das Drüsensystem an und hat eine stärkende Wirkung auf Nerven und die Verdauung.
  • Blau: Blau wirkt beruhigend und entspannend bei Nervosität, schmerzstillend und entkrampfend.
  • Violett: Violett wirkt auf das Immun- und Lymphsystem und unterstützt den Flüssigkeitshaushalt.
  • Grün: Grünes Licht regt die Fibroblasten/Fibrozyten an und ist somit bei der Wundheilungsfördernd (um 93%) und Narbenentstörend. Es kann auch direkt nach Operationen angewendet werden, um die Wundheilung zu beschleunigen. Auch bei Allergien wird die Grünlichttherapie eingesetzt, da die Eosinophilen Granulozyten um 93% zurück gedrängt werden, die bei einer Allergie stark erhöht vorkommen und den Juckreiz auslösen.

 

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close