Massagen

Massagen wirken je nach Massagetechnik entspannend oder anregend. Sie dienen der mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur. Es gibt viele verschiedene Massagetechniken die Dehnungs-, Zug- und Druckreize bewirken. Dadurch wird die lokale Durchblutung gesteigert, der Zellstoffwechsel erhöht, Flüssigkeiten ausgeschwemmt, der Lymphfluss angeregt und Verspannungen in der Muskulatur können gelöst werden. Außerdem werden Verklebungen von Bindegewebe und Muskulatur gelöst oder  Narbengewebe mobilisiert. Zudem wirken Massagen oft schmerzlindernd und haben einen positiven Einfluss auf die Psyche (Stressreduzierung).

Massagen können außerdem Muskeltonus steigernd sein.

 

Indikationen:

  • Verspannungen, Verhärtungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Neurologische Patienten
  • gestresste Tiere
  • Tiere im Sport
  • Vorbeugend

… oder einfach um Ihren Hund etwas gutes für Körper und Seele zu tun.

 

Kontraindikationen:

  • Entzündungen
  • fiebrige Erkrankungen
  • verschiedene Hauterkrankungen
  • traumatische Verletzungen
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close